Unsere Fuchs- und Russenzwerge ;o)

Ursprünglich wollte ich auf der  LV-Schau in Hildesheim 2011 nur einen Russenzwergrammler als Liebhabertier kaufen aber Harm war dagegen. Wenn ich diesen Rammler haben wollte müsste wir auch noch eine Häsin dazu bekommen ;o) Ok, bevor ich mich schlagen lasse....Das Ende vom Lied war das wir nach der LV-Schau in Hildesheim stolze Besitzer von 1 Rammler und drei Häsinnen waren welche wir uns in kürzester Zeit zugelegt hatten. Dazu kamen dann noch 1,3 aus anderen Zuchten. Sehr erfolgreich schlossen wir das Zuchtjahr 2012 als Landesmeister ab und hatten bei unserer Vereinsschau auch die besten vorgemeldeten 1,1. Die Farbenzwerge machen sehr viel Freude und wir sind gespannt wie sích die TIere weiter entwickeln.

Die Fuchszwerge waren noch weniger geplant ;o) Im Oktober 2013 ist unser Zuchtfreund Erich Steinchen verstorben und ich wollte nun aus seinem Stall die letzte Angorahäsin abholen. Im Stall angekommen fielen mir sofort seine Fuchszwerge auf, welche bei näherer Betrachtung nun wirklich wie kleine Angorazwerge aussehen. Ich konnte diese wirklich schönen Tiere nicht dem Schlachter überlassen und so fanden 3,3 Fuchszwerge noch den Weg nach Upen. Da diese aber relativ eng verwandt sind haben wir noch 1,1 ( der Rammler kommta aus Ostfriesland und die Häsin aus Baden) zur Zuchterweiterung gekauft. Mittlerweile wuseln hier auch auch schon die ersten fünf Fuchszwergbabies rum ;o)


01.04.13

Hier ein Rammler aus dem laufenden Zuchtjahr. Man beachte die jetzt schon vorhandende Intensität der Abzeichen und er haart noch durch ;o)











.